Jetzt Aktuell

Tantrische Hochzeit auf Ischia

Tantrische Hochzeit auf Ischia
27.06.2009

Wir gratulieren ganz herzlich dem frischgebackenen (Ehe)Paar Davide & Andreas, die sich am Freitag, 26.6.09 im Rahmen des FerienSeminars "In Sonne, Wind & Wellen" auf Ischia bei Neapel/Italien einander ihr "Ja" gegeben haben.

Offen und authentisch hatten die beiden schon am Mittwoch der Gruppe von ihrer Krise von vor zwei Jahren berichtet, als ihre Beziehung nach fünf Jahren damals unscheinbar vor dem "Aus" gestanden hatte. Beide lebten nur mehr nebeneinander her, als Davide dann zum ersten Mal am GAY-TANTRA FerienSeminar auf Ischia teilnahm. Warum Davide das tat, wusste Andreas nicht. Andreas hatte auch gar nicht viel Zeit aufgewandt, darüber nachzudenken. Was Davide dann am FerienSeminar erlebte, veränderte die Beziehung zu sich selbst und Andreas völlig: Er konnte sich zum ersten Mal von Innen heraus völlig annehmen. Und tief in seinem Herzen spürte er seine Liebe zu Andreas und was er ihm bedeutet.

Nach Hause zurückgekehrt bemerkte Andreas sofort, dass sein Partner völlig verwandelt war: Sie redeten einen Tag lang ganz plötzlich über Themen, über die sie noch nie gesprochen hatten. Und die Tiefe, in der das geschah, überwältigte Andreas völlig. Eine neue Liebe öffnete sich, die folgerichtig jetzt auf Ischia in ein öffenliches "Ja" zueinander mündete.



Liebevoll, kreativ und hochzeitlich war der Gruppenplatz, der Speiseraum und das Schlafzimmer der beiden vorbereitet worden. Bereits am Donnerstag abend hatten beide ihr Zimmer geräumt und Unterkunft bei ihnen nahestehenden Seminarteilnehmern bezogen, um so bis zum Hochzeitsritual mehr zu sich selbst und in die eigene Kraft zu kommen. Bei der Hochzeitszeremonie stellten Davide und Andreas dann ihre Familiensituation auf: Aus den anwesenden Männern wählten sie Stellvertreter für Vater, Mutter, Geschwister, frühere Lebenspartner, Kinder und ihre Herkunft. In bewegenden Worten baten sie diese um ihren Segen, um deren "Ja" für die Lebensbeziehung. So vom ursprünglichen Lebenskontext verabschiedet stand nun Andreas und Davide der Weg zueinander offen. "Andreas, Davide: Indem du deinen Partner nimmst, schließt Du auch seine Familie und seine Herkunft in Dein Herz. Ihr seid einander ebenbürtig", so die Worte im Ritual. Nach der Zeremonie des Ansteckens der Eheringe und der Segnung öffnete sich das Ritual zu allen Hochzeitsgästen: Zu passender Musik konnten diese selbst auf ihren Freund/Partner oder einen Stellvertreter dessen zugehen und ehrliche Worte der Liebe und Wertschätzung aussprechen. Nach einem Hochzeitsschmaus wurde das Paar dann in das für sie vorbereitete Zimmer der Hochzeitsnacht begleitet....
 
Bitte klicken Sie: hier

Autor: GAY-TANTRA

Gay Tantra

gay tantra
gay tantra